So leben die Frauen im Frauenhaus


Das Frauenhaus Gelsenkirchen hat drei Wohnetagen mit je drei Schlafräumen, einem bzw. zwei Bädern, einer Küche und einem gemütlichen Wohnraum. Die Frauen wohnen mit ihren Kindern in einem Raum. Die Wohnungen sind vollständig eingerichtet.Es ist alles vorhanden, was Frauen und Kinder zum täglichen Leben brauchen. Für ihre und die Versorgung ihrer Kinder sind die Bewohnerinnen selbst verantwortlich. Alle anfallenden Hausarbeiten müssen von ihnen selbst erledigt werden.

Natürlich kommt es auch vor, dass Menschen in einem Zimmer leben müssen, die sich zunächst fremd sind. Das ist nicht immer einfach. Ein hohes Maß an gegenseitigem Verständnis ist deshalb notwendig. Wenn dieses Verständnis da ist, lässt es sich nicht nur miteinander leben, sondern die Frauen machen eine ganz neue Erfahrung: Sie sind nicht alleine, sie können über alles reden, sie können sich gegenseitig unterstützen und auch mal trösten. Dazu bringt ein verständnisvolles Zusammenleben auch praktische Vorteile: Gemeinsame Behördengänge, wirtschaftliches Einkaufen, wechselndes Abholen der Schulkinder und vieles mehr.

Einmal in der Woche treffen sich alle Frauen mit den Mitarbeiterinnen des Frauenhauses zur sogenannten "Hausversammlung". Hier wird das tägliche Zusammenleben überlegt, Schwierigkeiten im Umgang miteinander werden offen angesprochen, und es werden gemeinsame Pläne gemacht. Dabei werden nicht nur die "ernsten" Dinge geplant, sondern auch Freizeitaktivitäten: Spiel- und Bastelnachmittage, Filmvorführungen im Haus, Kino- oder Restaurantbesuche und Ausflüge.

 

© 2016 Frauenhaus Gelsenkirchen. Alle Rechte vorbehalten. Designed By JoomShaper. Das Frauenhaus Gelsenkirchen wird unterstützt durch: www.webstep.de

Search